Kirche in Corona-Zeiten

Unsere Antwort auf die Öffnung der Kirchen

„Gottesdienstliche Andachten“ 

 

Wir können wieder Gottesdienste feiern, 
aber ganz gewiss sind das keine Gottesdienste, 
wir sie kennen und gewohnt sind und mit Leidenschaft feiern. 

Große Abstände, kein Abendmahl, deutlich reduziertes Singen.

Wir müssen lernen, wie wir mit den Beschränkungen so Gottesdienste feiern können, 
dass sie „schön“ und tröstlich und feierlich sind und nicht den Geschmack von Mangel haben. Das darf auf keinen Fall sein, dafür sind uns die Gottesdienste zu kostbar.

In unserer Vorstellung wird es eine schlichte Form geben.
Die Musik von der Orgel oder dem Klavier bekommt eine neue Bedeutung.


Wie viele Plätze gibt es in den Kirchen?

Johanneskirche: 16 Plätze - jeweils versetzt einer pro Bank
Dietrich-Bonhoeffer-Kirche: 30 Stühle - verteilt im Kirchraum 
Jona-Kirche: 19 Stühle - rundherum im Innenraum, 
12 Stühle in der hinteren Erweiterung
zur Not lassen sich noch 9 Stühle in der Halle dazu stellen

 

Und was ist, wenn jemand nicht mehr in die Kirche kommt, weil alle Plätze belegt sind?
Dann bekommt er oder sie für den nächsten Gottesdienst eine persönliche Platzkarte.

Und: wir werden uns bemühen, die Gottesdienste in Straelen aufzunehmen, sie können dann auf CD gebrannt und im Nachhinein gehört werden.

Das könnte auch den Menschen zu Gute kommen, die im Moment nicht zur Kirche gehen wollen oder können. Melden Sie sich bitte im Büro.

 


Handlungs-Anweisungen im Dienste des Virenschutzes

  • Mundschutz beim Betreten und Verlassen der Kirche.

  • Handdesinfektion am Eingang.

  • Keine „freie Platzwahl“. Die Plätze werden von vorne nach hinten besetzt.

  • Keine Gesangbücher. 

  • Hinausgehen in umgekehrter Reihenfolge. Die Letzten werden die Ersten sein.

  • Nur eine Kollekte, die geteilt wird. Der Kollektenkorb steht am Ausgang bereit. 

  • Die Namen der Gottesdienstbesucher und-besucherinnen werden zwecks evtl. Nachverfolgung von Infektionsketten aufgeschrieben.

  • … bitte achtsam sein … 


Und die anderen Gottesdienste?

Leider, leider nicht möglich ist der Gottesdienst anders. Seine erfreuliche Fülle und Lebendigkeit gereichen ihm zu Nachteil. 

Das gilt leider auch für die Kirche mit Kindern, zumindest wenn sie in der Jona-Kirche gefeiert wird. Auch ihre Lebendigkeit und Fülle ist nicht „virentauglich“. 

Taufgottesdienstewerden für einzelne Familien gefeiert und vorläufig nicht mehr veröffentlicht. Auch Trauergottesdienstein den Kirchen sind möglich im Rahmen der Möglichkeiten.

Gottesdienste mit Schulen, Altenheimen und Kindergärten … können wir leider nicht verantwortbar feiern.

Ulrike Stürmlinger
Christian Werner